5 Tipps: Schlafzimmer online entdecken | Schaffrath - Ihr Möbelhaus
anmelden
Menü schließen N
5 Tipps für ein Schlafzimmer zum Wohlfühlen
Im Winter sind wir wieder öfter zuhause – und gehen auch schon mal früher ins Bett. Konzentrieren Sie sich also zu Beginn der kalten Jahreszeit darauf, Ihr Schlafzimmer zu einer funktionalen und stilvollen Oase zu gestalten, die Sie zu dieser Saison besonders genießen werden. Wie das geht? Wählen Sie das perfekte Bett, arrangieren Sie eine traumhafte Sammlung von Lieblingsstücken, die Ihre Persönlichkeit widerspiegeln und fügen Sie schöne Wohntextilien hinzu. Hier finden Sie die fünf besten Tricks:
1. Das Bett definiert den Stil des Zimmers
Das Bett ist bei der Gestaltung des Schlafzimmers Dreh- und Angelpunkt. Entscheiden Sie gleich zu Beginn, ob es den Raum etwa mit einem Betthaupt und vielen Kissen dominieren oder sich dezent zurücknehmen soll. Überlegen Sie, was zu Ihrer Persönlichkeit passt, und vergessen Sie auch den Komfort nicht!

Tipp: Das Bett sollte mit dem Kopfteil an der Wand und keinesfalls direkt unter dem Fenster stehen. Damit Sie in der Nacht ein Gefühl von innerer Sicherheit erlangen, ist es wichtig, sowohl die Tür als auch das Fenster im Blick zu haben.  

Übrigens: Kleine Abendrituale helfen Ihnen dabei, selig einzuschlummern.Ob schöne Bücher, ein Hörspiel oder leise Musik, ruhige Tätigkeiten stimmen vor dem Schlafengehen auf die Nacht ein. Legen Sie Zettel und Stift bereit, denn Gedanken können einen ganz schön wachhalten! Verbannen Sie diese aus dem Bett und schreiben Sie sie für den nächsten Tag in ein schönes Tagebuch.
2. Wählen Sie Farben, die Ihnen helfen zu entspannen  
Kühle Farben entspannen, wirken beruhigend und senken optisch die Raumtemperatur. All das trägt dazu bei, dass wir besser schlafen. Wichtig ist, ein Farbschema zu wählen, das Sie definiert, das Sie gerne sehen und das Ihnen ein ruhiges Gefühl gibt.  

Wenn Neutrals wie Weiß, Beige und Grau Sie entspannen, dann bleiben Sie in dieser Farbwelt und setzen höchstens ein paar Akzente mit Kissen oder Plaids, die für Struktur sorgen. Lieben Sie fröhliche und lebhafte Farben lieben, empfehlen sich Grün- und Blautöne. Keine anderen Farben verbinden wir so sehr mit Ruhe und Entspannung wie die des Himmels und der Natur. Je zarter der Ton, desto erholsamer ist seine Ausstrahlung. Für Romantiker: Zartes, feminines Rosé gilt als besonders schlaffördernd und verhilft zu innerer Ruhe und Besonnenheit. Helle Fliedertöne schaffen mit ihrem hohen Blauanteil ein entspanntes Ambiente, wohingegen dunkles Violett die Geborgenheit einer Höhle vermittelt.
Hätten Sie es gewusst? Etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Schlaf. Umso wichtiger, dass Sie diese Zeit in einer Umgebung verbringen, in der Sie sich wohlfühlen und die Sie entspannt zur Ruhe kommen lässt.
3. Mehr Behaglichkeit – mit der richtigen Lichtmischung 
Auch wenn es dunkel ist, wenn wir schlafen, spielt die Beleuchtung eine wesentliche Rolle für das Wohlbefinden im Schlafzimmer. Für mehr Behaglichkeit sorgt eine Mischung aus verschiedenen Lichtquellen wie zum Beispiel einer Deckenleuchte für die Grundausleuchtung, einer blendfreien Tisch-, Steh- oder Wandleuchte direkt am Bett und einer Akzentbeleuchtung zur Kleidersuche im Kleiderschrank. Kerzen und Lichterketten sorgen für eine romantische Atmosphäre. 

Tipp: Dimmer sind eine hervorragende Möglichkeit, um die Lichtstimmung variabel anzupassen. Drehen Sie das Licht vor dem Schlafengehen rechtzeitig runter, damit sich der Körper auf die Nachtruhe einstellen kann.
4. Arrangieren Sie schöne Sammlungen
Finden Sie eine Ecke in Ihrem Schlafzimmer, in der Sie eine kleine Ausstellung mit nützlichen als auch schönen Deko-Objekten erstellen können. Der Nachttisch ist ideal für Ihre Bücher und Zeitschriften, Pflegeprodukte kommen auf dem Schminktisch zur Geltung und ein Sessel ist perfekt für ein faules Szenario mit Kissen und Plaids zum Kuscheln.

Deko-Tipp: Gruppieren Sie Objekte in ungeraden Stückzahlen. Vasen, Kerzenhalter oder Teelichter sehen zu dritt, fünft oder siebt noch schöner aus, denn das menschliche Auge empfindet asymetrische Arrangements natürlicher als eine grade Anzahl aus zwei oder vier Stücken.
5. Geben Sie dem Raum etwas Struktur und Persönlichkeit
Decken, Plaids und Kissenbezüge sind die einfachsten Mittel, um den Look des Schlafzimmers über das Jahr zu wechseln. Stellen Sie also sicher, dass Sie für jede Jahreszeit ein bestimmtes Muster und Farben haben. Fügen Sie auch Texturen hinzu, indem Sie Decken in verschiedenen Stoffen mischen und bedruckte Kissen, die Sie auf dem Bett oder auf einer verträumten Bank hinzufügen können. Jeder Druck, den Sie wählen, spiegelt Ihre Persönlichkeit wider und verleiht dem Raum Stil.  

Tipp: Die optimale Verdunkelung des Schlafzimmers ist entscheidend für einen tiefen, ungestörten Schlaf. Optimal ist eine Kombination aus Verdunkelungsrollo und Vorhängen.
Friedhelm Schaffrath GmbH & Co. KG
Aachener Straße 90 - 40223 Düsseldorf - Deutschland
Telefon: 02161 - 242 0
E-Mail: info@schaffrath.com

Handelsregister
Amtsgericht Düsseldorf, HR A 11 228
Geschäftsführer: Friedhelm Schaffrath, Marc Fahrig, Udo Holthoff, Jürgen Schmidt
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 119419291